Kampf gegen die Nikotinsucht

Der Kampf gegen die Nikotinsucht ist nicht nur ein Kampf von Nichtrauchern gegen Raucher und vom Gesetzgeber gegen harmlose Bürger.
Der Kampf gegen die Nikotinsucht ist ein gesellschaftliches Problem, das unsere Bevölkerung in zwei Fronten gespalten hat – Raucher gegen Nichtraucher.
Nikotinsucht ist eine starke Abhängigkeit und leider war sie lange gesellschaftlich anerkannt.
Rauchen war lange schick, dann wurde es zur Sucht erklärt und toleriert, dann wurde das Rauchen bekämpft und inzwischen ist Nikotinsucht alles andere als gesellschaftlich akzeptabel. Raucher sollten mit ihrem Hausarzt sprechen, wenn sie aufhören möchten.
Es gibt inzwischen Medikamente, die sehr hilfreich zur Unterstützung in der schweren, ersten Zeit der Entwöhnung eingesetzt werden können.